Sonntag, 26.02.2012

Neuer Blog

Wie schon angekündigt habe ich mich dazu entschieden, für meine Travelzeit einen neuen Blog anzulegen, da meine Bilder-Speicherkapazität nahezu aufgebraucht ist. Leider kann ich bei Auslandsblog mit meiner Emailadresse nur einen Blog eröffnen, weshalb ich mich jetzt ür meinen zweiten für Wordpress entschieden habe. Hoffe, dieser ist genauso leicht zu bedienen, entschuldigt also bitte anfängliche Schwierigkeiten ;)

http://annajourneythroughoz.wordpress.com

Freitag, 24.02.2012

Time to say Goodbye...

So, jetzt ist es soweit, wir sind am Ende angekommen! Die Woche war geprägt von Packen und Chaos! Wie schwer es doch ist, alles in diesen Rucksack reinzubekommen!! Dabei habe ich wirklich nur das allerwichtigste rausgelegt... ;D Mia hat immer noch nicht wirklich realisiert gehabt, dass ich bald gehe. Sie kam in mein Zimmer während ich grad am packen war und fing natürlich freudestrahlend an, mir zu "helfen"... Alle meine Sachen wurden inspiziert und meine sauber geordneten Stapel flogen durcheinander! Nach einer halben Stunde hörte sie dann urplötzlich auf, guckte mich misstrauisch an und fragte: Anna, was machst du hier eigentlich? Als ich ihr dann erklärte, dass ich packe, weil ich bald traveln will, verdüsterte sich ihre Miene augenblicklich. Dies hielt aber nur einige Sekunden an, denn dann erklärte sie mir freudestrahlend: Oh das ist gut, ich komm mit dir! Als ich ihr daraufhin schonend erklärte, dass das nicht möglich sei, rannte sie erst mal zu Susie und fragte empört, warum eigentlich immer nur ich die lustigen Sachen machen darf. Schon süß die Kleine ;) Dienstag Abend war ich dann nochmal mit meinen Mädels im Kino. Obwohl es ein trauriger Film war, lachten wir den ganzen Abend durch und zogen damit mehr als einen empörten Blick der anderen Zuschauer auf uns. Aber was solls, sowas darf man, wenn man bald für immer weggeht ;)

Donnerstag Abend luden mich die Mädels dann noch einmal abschließend zum Essen ein. Zum Schluss gab es dann noch einmal ein Eis von Baskin Robins, was wir mehr oder weniger als symbolische Geste ansahen, da wir dies auch an unserem ersten gemeinsamen Abend gegessen hatten. Und dann hieß es schon Tschüss sagen, soo verdammt schwer, die Mädels sind mir wirklich sowas von ans Herz gewachsen und ich werd sie tierisch vermissen!

Und schwups war auch schon Freitag, letzter Tag! Am Abend gingen die Familie und ich essen und da ich wählen durfte ging es - wie sollte es auch anders sein - zum Italiener. Dort wurde dann Pasta und Pizza gegessen. Während dem Essen überreichte mir Susie dann ein kleines Geschenk, eine Medalionkette in Herzform, in welche Caitlin, Micah and Mia eingraviert war. Sooo schön! Jetzt muss ich nur noch ein passendes Bild von den dreien finden, welches reinpasst. Außerdem haben die mir einen richtig schönen Brief geschrieben.Ich tipp den mal hier für euch ab:

"To our dear Anna,

We just wanted to say a big THANK YOU for the time you have been with us. It has truly been a delight to get to know you and to welcome you to our family.

We have loved watching you grow, learn about Australian and come to love living with us. We hope your time has been as rewarding for you as it has been for us.

And now we wish you all the very best as you embark on such an exciting adventure before you return home. Our prayers and hopes for a safe journey will follow you all the way.

We hope you will always remember how much you blessed us and how much our children have come to love you. We will never forget this experience and you are leaving some very big shoes to fill for whoever comes after you!

We hope that this gift will be a reminder to you that you will always be in our hearts.

God 's richest blessings.

Ben, Susie , Caitlin, Micah, Mia and little Baby Luka"

Wie soll man so eine Familie denn verlassen können? Naja, nach einem richtig gutem Essen und einem noch besseren Dessert ging es dann heim. Die Kids wurden in die Dusche gesteckt und schnell Bettfertig gemacht. Ich hörte, wie Susie zu Micah sagte, dass er jetzt bitte kommen und sich von mir verabschieden soll, da die Kids morgen noch schlafen, wenn ich weg fahr. Und da fing Micah dann an soo zu weinen! Jämmerlich schluchzend kam er dann zu mir und sagte, dass er sich nicht verabschieden will. Als ich ihn so herzzereißend weinen sah, konnte ich natürlich auch nicht anders und fing ebenfalls an wie ein Schlusshund zu heulen. Während wir uns also heulend in den Armen lagen,Susie an der Tür stand und ebenfalls versuchte ihre Tränen zurück zu halten, sprang Mia um uns rum und schrie: Anna, why are you crying? I'm really not sad! Schade dass das keiner gefilmt hat! Micah beruhigte sich nur ganz schwer, ich saß noch sehr lange bei ihm am Bett und redete mit ihm. Als ich dann die Tür vom Kinderzimmer zu machte, hörte ich ihn immer noch weinen :( Caitlin nahm das alles etwas gelassener, da wir uns in 5 Wochen ja schon wieder sehen. Ooooh man, soo hart!!! Ich fuhr danach mit dem Auto in die Stadt, und hätte fast einen Unfall gebaut, weil ich so jämmerlich am heulen war und nichts mehr sehen konnte vor lauter Tränen. In der Stadt habe ich mich dann nochmal mit Ashley getroffen, und schon wieder hieß es Abschied nehmen. Was ein schrecklicher Tag!! Jetzt muss ich schnell schlafen, da ich in 5 Stunden schon wieder aufstehen muss, und es ab nach Sydney geht, von wo ich nach Tasmanien fliege! Werd euch mal ein Bild von unserer Reiseroute hochladen. Bin mir nich sicher, ob ich während ich reise hier den Blog weiterschreibe, oder lieber doch einen neuen eröffne, entscheide ich später noch. Werde es euch aber auf jedenfall hier mitteilen! :)

Außerdem wollte ich mich bei euch allen noch bedanken, das so viele immer regelmäßig meinen Blog gelesen haben und mich mit Kommentaren, Emails und ähnlichem die letzten Monate unterstützt habt! Ohne den Beistand von Zuhause hätte ich die Zeit hier bestimmt nicht so gut genießen können!! :)

Montag, 20.02.2012

17.-19.02.12 Last weekend in Canberra :(

Und schwups, schon ist mein letztes Wochenende schon wieder vorüber! Die Tage davor waren ausgefüllt mit Verabschiedungen, Mittwoch war ich bei Eucale zum Abendessen eingeladen und Donnerstag waren wir mit der Jugend von der Gemeinde Pizza essen. Schon ein komisches Gefühl, die Menschen, die einem in den letzten Monaten so wichtig geworden sind wahrscheinlich nie wieder, oder auf jedenfall nicht mehr so schnell wieder zu sehen!

Freitag Abend musste ich dann Babysitten, da Ben und Susie zum Abendessen eingeladen waren. Eigentlich wollten Ashley und Carlijn zum Kochen vorbei kommen, aber dann gab es Schwierigkeiten mit dem Bus, weshalb sie daheim bleiben mussten. Das war im Endeffekt aber auch ganz gut, da meine Kids dermaßen aufgedreht waren und ich meine vollste Konzentration darauf verwenden musste, sie irgendwie zum schlafen zu bringen! Wehe jemand sagt nochmal, der Job wäre leicht!!

Samstag sind Ben und Susie dann Babysachen einkaufen gegangen, weshalb ich die Kids schon wieder hatte. Ich machte mir allerdings mein Leben sehr einfach, und fuhr mit ihnen zu Kidscity, wo sie zwei Stunden lang selbstständig spielten. Dort traff ich auch ein anderes deutsches Mädel, welches dort arbeite. Sie erzählte mir, dass sie früher auch Aupair gewesen war; ihrer ehemaligen Hostmum gehört KidsCity; sie sich danach zu einem Studium in Australien entschieden hat und nun immer noch da ist. Wäre ja auch eine Alternative... Nachdem um 4 die Eltern endlich daheim waren, schnappte ich mir mein Buch und fuhr zu meinem Lieblings-Tee-Cafe, wo ich erst mal zwei Stunden lang las und entspannte. Danach hatte ich wieder genug Energie, um heimzufahren und meine Kids wieder zu sehen ;)  Nach dem Dinner kamen dann Ashley, Carlijn, Erika und Rachel vorbei und wir fuhren in die Stadt, um mein letztes Wochenende gebürtig zu feiern. Die Stadt war übervölkert mit Studenten von der Militärakademie, weshalb es ein wirklich sehr witziger Abend wurde...-Crazy Australians!!

Sonntag ging ich morgens mit meiner Familie in die Gemeinde, und dort hieß es dann schon wieder Abschied nehmen von allen. Zum Abschied wurde ich mit hunderttausend Büchern ausgestattet, damit es mir auf meinen vielen Busfahrten auch ja nicht langweilig wird ;) Danach wurde ich von Ashley, Carlijn, Aline und Lena abgeholt und es ging nach Yass, wo ein Rodeo war. Haha, Australien pur sag ich euch! Die Cowboys waren echt richtig mutig, und rannten vor dem Bullen rum. Einer war leider nicht schnell genug, und sein Hintern machte eine nicht ganz so nette Bekanntschaft mit den Hörnern des Bullen. Dank meiner neuen Fotokamera hab ich alles auf Film, wird euch alles gezeigt, sobald ich daheim bin! Ein Bulle schaffte es irgendwie aus dem Ring auszubrechen, weshalb alle ganz aufgeregt waren und das ganze Publikum auf die Tribühnen flüchtete. Der Bulle war aber weniger an den Menschen interessiert und machte einen kleinen Auslug auf den Highway, wo er dann später allerdings wieder eingefangen wurde. Insgesamt war es ein sehr aufregender und lustiger Nachmittag! :) Abends gab es dann Spagetti daheim und der Abend wurde noch perfekt durch einen Fernsehabend mit Susie abgerundet!

Heute waren Mia, Susie und ich erst mal in der Stadt shoppen. Um Susies ersten Tag ohne Arbeit gebürtig zu feiern, ging es erst mal in ein Cafe und es gab Belgian dark hot chocolat und Italian Donut, sooo gut! Susie und ich kamen irgendwie auf Aupairs zu sprechen und ich fragte sie, was sie sich von ihrem nächsten Aupair wünschte, was dieses besser oder anders machen könnte. Susie meinte darauf, dass sie nicht sicher wäre, ob sie jemals ein anderes Aupair haben könnte, da ich einfach perfekt gewesen wäre und sie nicht denken würde, jemals eins zu finden, was auch so perfekt in die Familie passen und ihre Aufgaben so gut machen würde :D Haha, sowas hört man doch gern!! ;D

kleine Gewitterwolke

Dienstag, 14.02.2012

Last Days

Die Tage fliegen nur so vorbei, jetzt sind es tatsächlich nur noch 10 Tage für mich, dann heißt es schon Abschied nehmen. Bei dem Gedanken könnte ich doch grad anfangen zu heulen. Mir kommt es einfach so vor, als wäre ich erst ein oder zwei Monate hier, aber gleichzeitig doch, als würd ich die Familie schon mein Leben lang kennen...

Freitag sind Mia und ich morgens früh nach Belconnen in die Mall gefahren und haben mir eine neue Kamera gekauft, Juhuu! :) Am Abend kamen dann Ashley, Carlijn und Aline vorbei und wir haben eine Pancake-Night gemacht. Ashley hat typisch amerikanische Blueberry-Pancakes und Aline deutsche Apfel-Pancakes gemacht, Ich Susies typisch australische Rsberry-Brownies, lecker, lecker!! Den Abend lang wurden dann Dvds geguckt und gegessen, eine der besten Kombinationen überhaupt!

Samstag ging es dann aufs Multi-Cultural-Festival, eines der größten Festival Canberras. Und es war wiklich riesig! Die ganze Innenstadt war voll mit Ständen, es gab Essen aus aller Welt, natürlich inklusive Brat- und Weißwürstchen aus Deutschland. Ich hab mich dann aber doch lieber für griechische Tapas entschieden. Ashley, Carlijn und ich guckten uns den ganzen Abend Shows an und probierten Bier aus aller Welt. Wobei mir das deutsche doch immer noch am Besten schmeckt!

Sonntag fuhr ich erst mit Caitlin in die Church. Das war ziemlich traurig, weil ich die meißten Leute zum letzten Mal gesehen habe, da ich nächsten Sonntag wahrscheinlich nicht gehen kann. So einfach wollten mich meine Freunde da aber nicht gehen lassen, weshalb sie für mich für Donnerstag eine kleine Abschiedsparty geplant haben, so süß!! :) Und da sie mich mittlerweile schon gut kennen, gibt es ganz viel Pizza und Schokolade, gute Kombo! Außerdem hat mich Eucale für morgen Abend zum Dinner zu ihr nach Hause eingeladen. Busy, busy... Später hab ich mich dann mit Ashley, Carlijn und Aline wieder auf dem Multicultural-Festival getroffen, wo wir Lunch aßen und später noch heiße Schokolade und iced Appletea. Danach fuhren wir noch zu Alines Haus. Am Abend passte ich auf die Kids auf, da die Eltern in der Church waren. Aber nach 5 Monaten mit den Kids bin ich dermaßen abgehärtet, dass mich eigentlich nichts mehr schocken kann, weswegen auch der Abend sehr relaxt für mich zu Ende ging.

Jetzt lad ich euch noch ein paar Bilder von meiner bis jetzt halben Woche mit Mia hoch!

long hair!

Haha, Ben kam grad in mein Zimmer und hat mir eine rote Rose geschenkt, für Valentinstag, damit ich mich special fühl ;D So süß, ich werd einfach die ganze Familie so sehr vermissen!! :(

Donnerstag, 09.02.2012

Lovely Mia!

Diese Woche gibt es eigentlich gar nicht viel zu berichten. Der morgendliche Stress fängt wieder an, da die Kids seid dieser Woche wieder in die Schule gehen. Doch sobald ich um 10 Susie an der Arbeit abgeliefert habe, ist eigentlich alles sehr gechillt. Wie einfach die Morgende nur mit Mia doch sind. Wir haben zu Hause Höhlen mit Kissen und Decken gebaut,sind mit Holly spazieren gegangen, waren in verschiedene Parks, heute gings zu Kids City. Ich weiß gar nicht, wie ich es schaffen soll, Mia in zwei Wochen schon zu verlassen. Unser Gespräch heute im Auto ging folgendermaßen:

Ich: Oh Mia I have to leave you in only two weeks.

Mia: Why?

Ich: I have to go back to my family in Germany.

Mia: That's no reason, I have really to ask why anna??

Ich: My family's missing me.

Mia: No, no, you have really, really to stay right here with me!

Ich: Right here in the car?

Mia: Yes, with me, and that forever!!!!

<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3

Sonntag, 05.02.2012

05.02.12 Beachday

Heute gings endlich mal wieder an den Strand! Um halb 10 wurde ich von Aline, Lena, Ashley und Carljin daheim eingesammelt und los gings, durch die Berge ab zur Küste. Nach 1,5 Stunden waren wir auch endlich da! Wir chillten den ganzen Tag in der Sonne, sprangen in die Wellen und spazierten am Strand entlang. Am Abend gings dann mit Sonnenbrand wieder nach Hause :)

Samstag, 04.02.2012

04.02.12 Das Glück der Erde...

Heute war es mal wieder so weit für ein echtes Australien-Erlebnis! Ich traf mich schon um halb neun mit meinen Mädels und los gings, raus aus Canberra, mitten rein in den Bush. Wir fuhren für ca 40 Minuten und kamen dann zu einer kleinen, süßen, filmreifen Farm. Es gab ein kleines Haupthaus, einen kleinen Stall und ansonsten standen überall nur Pferde rum! Die Farm war über 1000 a groß und es gab über 300 Pferde überall verstreut!! Nach einer kurzen Einführung machten wir dann auch grad Bekanntschaft mit unseren neuen Freunden, auf welchen wir die nächsten 2,5 Stunden die Landschaft erkunden sollten. Rachel und ich waren die einzigen mit keinerlei Erfahrung, weswegen wir auch dementsprechend aufgeregt waren. Ich bekam "Flash" zugeteilt, welcher seinem Namen zum Glück nicht gerecht wurde sondern ein sehr ruhiger Brauner war. Elegant wie immer schwang ich mich also auf mein Pferd und schon gings los! Flash war zum Glück sehr geübt mit Anfängern und kopierte einfach alles was das Pferd vor ihm tat, was mir eine Menge Arbeit ersparte. Ab und zu schaffte ich es sogar ihn alleine zum Stehen oder Gehen zu bringen, was meinem Ego an dem heutigen Tag als Erfolg genügte, weswegen ich mich voll und ganz auf die Landschaft konzentrieren konnte. Und das war auch gut so, denn diese war einfach nur schön. Ersteinmal gab es sooo viele Schmetterlinge, welche einfach überall um dich rumflogen. Außerdem ritten wir an vielen Känguruhs und Wallabies vorbei, was meine Mädels und mich einfach nur vollkommen glücklich machte und wir die gesamte Zeit durchlachten - Wir Mädels, in Australien, auf Pferden, neben Känguruhs auf einem Ausritt durch den Bush- cooler und australischer gehts fast schon nicht mehr! :)

Nach dem Ausritt fuhren wir zu einem richtig süßen, kleinem Cafe, welches wir an der Straße fanden. Es war lila gestrichen und der Vorgarten war vollgepflanzt mit Blumen. Dort wurde erst mal Lunch gegessen, da wir nach unserem anstrengenden Vormittag nahe am verhungern waren. Ich aß einen dicken Aussiburger mit Pommes, leecker!

Danach fuhr ich die Mädels heim und fuhr dann selbst nach Hause. Meine Familie war nicht da, was absolute Ruhe für mich bedeutete :) Ich machte mit Holly einen langen Spaziergang, ruhte mich etwas aus und dann kamen auch schon alle wieder heim.

Am Abend machten die Mädels und ich noch ein kleines Picknick am See und ließen den Tag in einer Bar ausklingeln.

Jetzt lieg ich totmüde und mit schmerzendem Hintern in meinem Bett und werd jetzt gleich schlafen gehen!Ein sehr schöner Tag ist damit wohl auch schon wieder zu Ende!

Freitag, 03.02.2012

31.01.-03.02.12

Jetzt ist es schon Februar, Zeit vergeht einfach viel zu schnell! Erst einmal muss ich mich entschuldigen, dass ich in den letzten Wochen immer so lange für meine Blogeinträge brauche! Versuche das jetzt in meinen letzten drei (ja, so schnell vergeht die Zeit :() Wochen noch zu ändern! Hier also wie so oft mal wieder eine kleine, kurze Zusammenfassung der letzten paar Tage!

Dienstag bin ich mit den Kids und einer Freundin von Caitlin ins Kino gefahren, dort wurde dann die Muppets geguckt. Da der Film jeddoch eher was für ältere Kids und nostalgische Erwachsene war, war Mia relativ schnell gelangweilt und sprang auf den Sitzen rum, versuchte Gespräche mit unseren Sitznachbarn anzufangen und war mit Popcorn. Ein typischer Kinocrasher also! Ich musste sie mit Händen und Füßen irgendwie dazu bringen, ruhig sitzen zu bleiben, was mehr oder weniger gut gelang. Nach dem Film kam Caitlins Freundin nochmal mit zu uns, die Mädels saßen in Caitlins Zimmer rum und ich hüpfte mit Mia auf dem Trampolin. Abends gingen Ben und Susie ins Fitnessstudio, weshalb ich die Kids ins Bett bringen musste, was allerdings relativ leicht war, da sie sehr müde waren!

Mittwoch hatte Micah ein Playdate bei einem Freund zu Hause und Caitlin hatte eine Freundin bei uns zu Besuch. Da die Mädels sehr schnell gelangweilt waren, packte ich meine kompletten Schminksachen für sie aus,und schon waren ihre Augen am leuchten, Mädels sind doch einfach in jedem Alter gleich ;) So wurden die nächsten drei Stunden damit verbracht, mich zu "verschönern"! Das Ergebnis am Ende glich zwar mehr einen Drugqueen, aber meine Mädels waren hellauf begeistert... Abends bin ich dann mit Ashley zu Aline gefahren, welche wieder mal das Nachbarhaus zu ihrer freien Verfügung hatte. Dort machten wir dann einen Dvd-Abend mit Waffeln,Obstsalat und Eiscreme, sooo lecker! Die Mädels und ich hatten so viel Spaß, wir waren quasi durchgehend am lachen! Ich werd die alle so sehr vermissen :(

Donnerstag bin ich mit den Kids zu einem großen Spielplatz gefahren, um mich dort mit Ashley und ihren Jungs zu treffen. Und dieser Spielplatz war wirklich riiesig, der Beste den ich je gesehen habe!! Es gab über 6 kleinere, verschiedene Spielplätze mit Rutschen, riesen Schaukeln, Pipelines, Flying Foxes und noch viel mehr! Da Micah den gesamten Morgen über richtig mies gelaunt war, musste er die ersten 10 Minuten im Auto bleiben. Natürlich konnte er auch da nicht still sitzen bleiben sondern kletterte im Auto rum, wobei er die Alarmanlage einschaltete. Naja, so wusste wenigstens nun wirklich jeder, dass auch wir da waren. Leider fing es nach zwei Stunden an zu regnen. Also setzten wir uns mit den Kids unter ein paar geschützte Tische und aßen unser mitgebrachtes Essen. Danach ging es auch schon los Susie wieder von der Arbeit abholen. Am Abend traf ich mich mit zwei Mädels aus der Gemeinde zu einer heißen Schokolade und holte danach indisches Essen für unsere Familie.

Freitag war dann großer Ruhetag. Wir fuhren Susie zur Arbeit, danach spielte Micah Wii, Caitlin mit dem Ipad und Mia guckte Dvds in meinem Zimmer. Ich nutzte die Ruhe zum Bad sauber machen und Staubsaugen. Nachdem wir Susie wieder von der Arbeit abgeholt hatten fuhren wir von dort geradewegs zum Supermarkt einkaufen. Es war schrecklich m regnen und wir wurden pitschnass. Als wir dann zu Hause angekommen sind, schleppte ich die Einkaufstüten ins Haus. Dummerweiße war es in der Garage nass und so mit meinen Flipflops ganz schön schlüpfrig. Es dauerte auch keine 4 Sekunden und blums - lag ich auf dem Hintern. Nach einigen Schocksekunden bemerkte ich dann das mein Hintern plözlich so nass war... Bei meinem Glück war ich natürlich direkt auf unsere Einkaufstüte gefallen und mich genau auf die Sahne drauf gesetzt... Da saß ich also im Regen, vollbegossen mit Sahne und zwei verlorenen Flipsflops und musste erst mal richtig lachen ;) Später wollte ich dann mit meiner Regenjacke bewaffnet einen Spaziergang mit Holly machen. Als Mia von meinem Plan erfuhr war sie sofort Feuer und Flamme, ich hab sie noch nie so aufgeregt gesehen. Sie rannte in ihr Zimmer und schrie im Sekundentakt: Nicht bewegen, Anna, nicht bewegen! Dann kam sie wieder, bewaffnet mit Gummistiefeln und falsch zugeknöpfter Regenjacke, ein Grinsen von einem Ohr zum anderen. Ich liebe dieses Mädchen einfach nur! :) Also gingen wir zusammen raus in den Regen, sprangen in jede Pfütze die wir fanden und sangen selbstgedichtete Lieder. Mia war komplett zufrieden! Wieder zu Hause angekommen sprangen wir zuerst einmal in die Dusche.

So, das wars schon wieder, meine Woche :) Im Moment sitze ich in meinem Zimmer, esse Schokolade und gucke Sound of Music.

Wünsche euch allen ein schönes Wochenende! Nur noch drei Monate und wir sehen uns schon wieder! :)

Montag, 30.01.2012

27.01.12 - 30.01.12

Hier mal wieder eine kurze Zusammenfassung der letzten paar Tage für euch:

Freitag haben wir uns mit Ashley, ihren Kids und deren Eltern an einem kleinen Reservat etwas außerhalb von Canberra getroffen. Es war richtig cool, es gab einen Fluss, wo die Kids drin schwimmen konnten. Ahleys Hostdad brachte ihren Hund mit, weshalb auch dieser wie wild zwischen all den Kindern rumsprang, lustig zu beobachten! Ich hatte zu Hause schon ein paar Würstchen gebraten und Nudelsalat gemacht, Ashley brachte außerdem noch Schokomuffins mit. Nach dem Essen spielten wir noch etwas Frisbee und Fußball, die Jungs suchten nach Krokodilen - natürlich erfolglos. Danach ging es heim, und die Kids durften ein bischen Fernseh gucken. Zum Abendessen gab es Wraps, danach wurden die Kids ins Bett gesteckt, da sie nach der späten Nacht zuvor totmüde und erschöpft waren. Das hielt sie allerdings nicht davon ab, noch hundertmal wegen nichtigen Gründen aufzuspringen und meine Geduldsnerven zu strapazieren. Irgendwann schliefen dann aber doch endlich alle und ich machte mir eine gemütliche Dvd-Nacht vor dem großen Tv, bis um 11 endlich Susie und Ben wieder heim kamen.

Samstag wollte ich endlich mal wieder ausschlafen, dies war jeddoch nicht kompatibel mit Mia's Pläne, welche um halb sieben in mein Zimmer gestiefelt kam und lautstark nach Saft verlangte. Blieb trotzdem noch bis 11 liegen und genoß das Gefühl, Eltern um dich rum zu haben, welche mit den Kids klar kommen mussten. Etwas später kam dann Danielle und Aron mit ihrem neuen Aupair - Ersatz für Angie - vorbei. Das neue Aupair ist ebenfalls deutsch aber schon 23. Sie ist noch scheu und nicht so sicher im English reden, erinnert mich ziemlich stark an meinen Anfang. Nahm sie dann mit mir und zwei Freundinnen zum shoppen nach Belconnen. Am Abend traf ich mich dann mit ein paar anderen Aupairs, unter anderem Ashley und Carljin, meine zwei absoluten Favoriten. Hatten einen sehr lustigen Abend zusammen mit chinesischem Essen und einem peinlichen Poolspiel, da wir alle nicht sehr begabt waren. Hat trotzdem oder wahrscheinlich gerade deswegen super viel Spaß gemacht.

Sonntag Morgen war ich erst mit meiner Familie in der Kirche, war sehr intensiv. Danach hab ich mich mit Ashley und Carljin in der Stadt getroffen. Hatten einen guten Vormittag, die Mädels sind einfach zu lustig. Sind zu einem großen Tower gefahren, von welchem man über ganz Canberra gucken kann. Canberra hat echt eine richtig schöne Landschaft, die Stadt an sich ist wie gesagt sehr verstreut und hat nur ein kleines Centrum. Trotzdem mag ichs hier. Danach sind wir zum "Old Bus Depot Market" gefahren, ein richtig süßer Indoormarkt, wo man ganz viele frische Lebensmittel kaufen, und das Beste, auch probieren kann. Wir aßen Lunch dort, die Mädels Baguettes und ich eine Ofenkartofel, dazu frisch gepressten Orangensaft, perfekt! Nachdem wir noch ein bisschen den Markt erkundet haben, fuhr ich die beiden heim, da Ashley arbeiten musste. Ich fuhr danach noch zu dem Tee-Cafe, wo es über 100 verschiedene Teesorten gibt. Die haben unter anderem auch richtig leckere Desserts, Milchshakes und andere leckere Sachen. Hab mir erst mal ein Schoko-Banana-Split-Milchshake gegönnt, sehr, sehr gut! Saß dort gut eineinhalb Stunden und hab gelesen. Danach ging es heim, wo meine Familie grad dabei war zu fahren, da sie auf einen Geburtstag wollten. Luden mich ein mitzukommen, aber war mehr als froh über die Aussicht auf ein ruhiges Haus. Nutzte den Abend für einen Spaziergang mit Holly, Tennis zu gucken und dabei zu skypen.

Montag fuhr Caitlin mit ihrer Mum mit zur Arbeit, da sie sich endlich Ohrlöcher stechen lassen. Micah und Mia blieben mit mir hier. Da es sehr regnerisch war gckten wir erst einen FIlm, dann gings raus für einen Spaziergang zum Park mit Holly, dort sammelten wir Blätter mit welchen wir später bastelten. Am Abend guckte ich mit Susie "the biggest Looser".

Donnerstag, 26.01.2012

26.01.12 Happy Australiaday!

Heute war es endlich so weit, der von allen lang ersehnte Australiaday, mit Ausnahme von mir, da dies Verabschiedung von Susie und Ben bedeutete, und mich alleine mit meinen drei Wildfängen ließ! Am Morgen packte ich also noch voller Motivation die Kids ins Auto, um mit ihnen an den See zu fahren, wo eine große Parade und viele Aktivitäten für Kids waren. Wir kamen auch genau pünktlich an, um das Hissen der Flagge zu sehen. In einem Militär-Stadt-Staat wie Canberra wurde das natürlich mit gebürtigem Ernst und vielen militärischen Märschen vollzogen. Zum krönenden Abschluss wurden dann noch die Kanonen mehrmals abgeschossen, was Mia überhaupt nicht lustig fand, da es unheimlich laut war. Sie heulte also erst mal richtig los, was ich natürlich nachvollziehen konnte, denn wer mag schon laute Geräusche. Ich schon mal nicht, weshalb ich damit beschäftigt war, meine eigenen Ohren zuzuhalten, also keine Hände mehr frei hatte für ein weinendes Kind. Irgendwie schaffte ich es dann doch, Mia etwas von den Kanonen wegzubekommen und sie wieder zu beruhigen. Als nächstes stellten Micah und Caitlin sich für eine der insgesamt vier riesen Hüpfburgen an, während Mia und ich uns für Glittertatoos anreihten. Alle meine drei Kids bekamen ein wunderschönes, glitzerndes Motiv auf den Arm gepinselt und waren tatsächlich für die nächsten 10 Minuten hochzufrieden. Danach haben wir uns noch eine Show angeguckt, wo ich meinen ersten echten Cowboy gesehen habe ( Nur leider konnte ich ihn nicht überreden, die nächsten 4 Monate in meinem Koffer zu bleiben, damit ich ihn mit nach Medenbach bringen kann, tut mir leid Elijah! :( ). Da ist in Canberra richtig heiß ist (und wir keine riesen Überschwemmungen und Stürme wie in Queensland haben, also keine Sorge! :)), wurden meine Kids allerdings schnell quengelig und wollten was Essen und trinken. Also wurden wieder alle ins Auto gepackt und heim gings.

Nach dem Dinner (selbstgemachte Hamburger -yummi-) wurde für jeden einen Klappstuhl ins Auto gepackt und ab gings zurück an See. Da waren schon Milliarden an Leuten welche alle mit Picknickdecken und Klappstühlen auf der Wiese saßen und auf das Feuerwerk warteten. Wir gesellten uns dazu, kauften Eis, spielten Fangen und tanzten zur Musik. Um 9 ging dann das Feuerwerk los und es war echt genial (und wenn ich das sag, muss das schon was heißen!!!)!! Zur Abwechslung hielt ich nicht mal mir, sondern Mia die Ohren zu, während sie mit offenem Mund und großen Augen auf meinem Schoß saß und nach oben starrte. Das Feuerwerk ging 15 Minuten lang, genausolang wie das Feuerwerk und Sydney und war fast genauso gut! Über den ganzen See verteilt und richtig viele verschiedene Formen und Farben, sehr, sehr schön!! Meine Kids und ich waren nur am staunen, ab und zu hörte man mal ein "awesome" oder "wooow". Danach ging es grad zurück ins Auto, in welchem die Kids schon auf dem Heimweg einschliefen und dann grad ins Bett sprangen.

Insgesamt war es einfach ein richtig schöner Tag mit meinen Kids und ich bin froh, dass ich den mit ihnen genießen konnte, auch wenn ab und zu mein Geduldsfaden kurz vorm reißen war - aber das gehört wohl einfach dazu! :)

Auf dieser Seite werden lediglich die 10 neuesten Blogeinträge angezeigt. Ältere Einträge können über das Archiv auf der rechten Seite dieses Blogs aufgerufen werden.